Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Produktbeschreibung Frankreich Weissweine

Château Valandraud

Einst von Robert Parker als „Bad Boy“ und „Schwarzes Schaf“ bezeichnet, gehören die Weine von Jean-Luc Thunevin heute zu den Aushängeschildern des Bordeaux. Der Grund von Parkers "Bad Boy" Bezeichnung war, weil Jean Luc begann seine Weine später zu ernten und dabei grössere Reife mit mehr Zucker und Alkohol bekam. In den 80 und bis weit in die 90 Jahre wurde im Bordeaux bei 12,8% Alkohol geerntet, auch wenn die Trauben noch nicht ausgereift waren.


Seine Erfolgsgeschichte begann 1989 als großer Querdenker des Bordeaux, als Jean-Luc Thunevin gemeinsam mit seiner Frau Murielle Andraud eine Miniparzelle im Val de Fongaban in Saint-Emilion erwarb. Bis dahin arbeitete Thunevin als Banker. Den gemeinsamen Traum eines Weinbergs im Bordeaux erfüllte sich das Paar mit geliehenem Geld. Grosse Unterstützung bekam er auch von seinem Schwiegervater. Zu seinen Ehren nannte er ein Weingut, das er erst viel später kaufte Clos du Beau-Père im Pomerol. Diesen Wein kann man auch bei mir kaufen. Er ist wundervoll.


Schon in den Jahren zuvor sammelten Jean-Luc Thunevin und Murielle Andraud Erfahrungen in der Weinherstellung, während sie Ihre ersten Weine in Ihrer eigenen Küche mitten in der Stadt Saint-Emilion produzierten. Die Parzelle im Bordeaux umfasste damals nur 0,6 Hektar. Jean-Luc Thunevin und seine Frau bepflanzten das Weingut mit Qualitätsreben und gaben ihm den Namen «Château Valandraud ». Der Name des Weinguts setzt sich aus dem Ort des Grundstücks, Val de Fongaban, und den Namen von Thunevins Frau – Andraud – zusammen.


1991 vinifizierte Jean-Luc Thunevin seinen ersten Wein auf dem Weingut Château Valandraud und nur ein Jahr später gelang ihm mit seinem ersten Rotwein «Valandraud» bereits der große Durchbruch. Aus dem Garagenwein des Bordeaux wird innert Kürze ein gefeierter Kultwein. Und auch das Château Valandraud verwandelte sich in den drauffolgenden Jahren in ein prachtvolles Weingut, das heute jegliche Blicke auf sich zieht und zu den erfolgreichsten Weingütern der Bordeaux gehört.


Seine Frau produziert den Weisswein Valandraud Nr.1 und den zweiten Virginie de Valandraud, der mit der gleichen Sorgfalt und Qualitätsansprüchen wie der Rotwein gekeltert wird. Sie hat zu diesem Zweck den besten Önologen aus dem Burgund zu Hilfe geholt.


Der Virginie de Valendraud wird aus 60% Sémillon, 35% Sauvignon Blanc, 5% Sauvignon Gris gekeltert und sechs Monate im Barrique.Ein typischer Bordeaux Weisswein mit viel aromatischer Komplexität, feiner Säure, verschiedenen Fruchtaromen, lang, elegant mit einem frischen und gehaltvollem Abgang.

James Suckling:

2016 94 Punkte

2014 89 Punkte

2013 92 Punkte.



Denis Dubourdieu Domaines

Denis Dubourdieu ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Weinherstellung. Er ist Weinforscher, Wissenschaftler und war Professor an der Universität von Bordeaux. Er gehörte zu den besten Önologen und beriet unter anderem Château Cheval Blanc und Château d’Yquem. Seine Familie bewirtschaftet 160 Hektar Weiss-, Rosé und Rotwein. Leider ist Denis Dubourdieu im 2016 an Krebs gestorben - ein grosser Verlust für die gesamte Familie und die ganze Weinbranche.


Clos Floridène

Der Anbau auf Clos Floridène wird unter ökologischen Aspekten betrieben. Dabei wird auf chemische Unkrautvernichtungsmittel verzichtet und es werden ausschliesslich aus Kompost hergestellter organischer Dünger verwendet. In mühevoller Handarbeit werden die Reben gepflegt und von Blättern und Knospen befreit. Die natürliche Bearbeitung der Rebstöcke steht somit im Zentrum der Philosophie Dubourdieus.


Clos Floridène blanc 2016

ist ein typischer Bordeaux blanc Blend aus Semillon und Sauvignion blanc Trauben. Ein wunderschöner Wein mit zarten Aromen, feiner Säure und gutem Körper, der sehr gut altert und in den nächsten Jahren noch besser wird. Wine Spectator gibt dem Wein zw. 90-93 Punkte. Ein grossartiger Weisswein zu einem moderaten Preis, der zum Essen besser schmeckt als zum Aperitif.

James Suckling 91-92 Punkte


Le Rosé de Floridène2017

ist ein 100% Cabernet Sauvignon mit leuchtender rosa Farbe und aromatischer, gehaltvoller Frische. Er ist ein Charmeur und gehört zu den besten Bordeaux Rosés überhaupt.


Puligny-Montrachet

Die Gebietsbezeichnung Montrachet aus dem Burgund ist eine Qualitätsbezeichnung für Weissweine. Alle Montrachet-Gebiete haben Terroirs von hoher Qualität, was sich dann auch im Preis zeigt. Puligny-Montrachet ist ein kleines, charmantes Winzerdorf mitten in der Côte d’Or des Burgunds.


Domaine Anne Bavard-Brooks

Das kleine Weingut von Anne Bavard und John Brooks hat liegt mitten in Puligny-Montrachet. Anne hat das Weingut von Ihren Eltern geerbt und die 3,5 Ha auf biodynamischen Weinbau umgestellt. Ihr Mann John ist Amerikaner. Sie haben sich in Frankreich kennengelernt, wo er als Musiker unterwegs war.


Puligny-Montrachet „Corvé des Vignes“ vieille Vignes

Ist eine kleine Parzelle mit 60-jährigen Chardonnay-Reben. Der Wein wird in 2- und 4-jährigen Barrique während 8 Monaten ausgebaut. Der Wein hat daher nur Nuancen von Holz und Vanille, angenehme Säure mit feinen mineralischen Noten, anhaltender Abgang. Grossartiger Weisswein, der 10 Jahre gelagert werden kann.


Domaine Albert Joly

Das Weingut wird in 7. Generation betreut. Seit 2007 hat Silvie Jolie die Leitung von ihrem Vater übernommen. Von den 15 Ha werden nur 4 Ha selber kultiviert, vom Rest werden die Trauben verkauft. Silvie ist eine passionierte Winzerin. Sie arbeitet nach traditionellen Methoden, mit natürlicher Gärung, verwendet wenig Sulfat, was ein sehr sauberes Arbeiten im Weinkeller voraussetzt. Der Wein wird nicht filtriert.


Puligny-Montrachet „les Charmes“

100% Chardonnay, der Wein lagert 18 Monate nur zu einem Drittel in neuen französischen Barrique. Der Guide de Vins Bourgogne 2019 schreibt: Reich in der Nase und voll im Munde, grosse, komplexe Aromen, Säure und Süsse in schöner Harmonie, verführerisch, köstlich und seidig, finaler Abgang. Ein grosser Burgunder auf dem Niveau eines Premier Crus.